dichtheitsprüfung.net




Forum zur Dichtheitsprüfung

Druckprüfung / Sichtprüfung

Man unterscheidet bei der Dichtheitsprüfung zwischen einer Druckprüfung und einer Sichtprüfung.

Nur Druckprüfungen liefern eindeutige Ergebnisse über die Dichtheit. Bei der Druckprüfung wird Luft oder Wasser in ein Kanalrohr eingelassen und unter Druck gesetzt. Dabei wird kontrolliert, in welchem Umfang es zu Wasserverlusten bzw. zu Druckabfall kommt. Anschließend wird bei erkannten Schäden eine Kanalsanierung in offener Bauweise oder grabenlos (z.B. Inliner, Flutungsverfahren) durchgeführt, deren Kosten erheblich variieren können.

Die Sichtprüfung mit einer Kanal- Fernsehkamera ist gemäß DIN 1986 Teil 30 nur für einen bestehenden Kanal zulässig. Das Ergebnis ist zu dokumentieren (u.a. durch ein Video). Vor Durchführung der Sichtprüfung wird in der Regel eine Kanalreinigung mit Hochdruckreiniger oder Spülwagen durchgeführt; diese muss so erfolgen, dass damit keine Schäden verursacht werden.

Die Sichtprüfung unter vorheriger Reinigung der Abwasserkanäle steht in der Kritik. Es wird unterstellt, dass eine optische Inspektion keinen zuverlässigen Nachweis über die Dichtheit erbringen kann. Ausserdem kann auch eine sachgemäße Reinigung eine Undichtigkeit hervorrufen - durch Entfernen von Ablagerungen, die vorher kleinere Risse abgedichtet haben - und somit eine Kanalsanierung erst notwendig machen.


Impressum © 2018 Internetagentur fairpoint